FriedrichshafenPolizeimeldungenRavensburgÜberlingen

▷ PP Ravensburg: Meldungen aus dem Bodenseekreis

27.01.2021 – 14:50

Bodenseekreis (ots)

Friedrichshafen

Fahrerin nach Verkehrsunfallflucht ermittelt

Ein Verfahren wegen Verkehrsunfallflucht hat die Polizei gegen eine 73-jährige Skoda-Fahrerin eingeleitet, nachdem sie am Montagvormittag gegen 10 Uhr, beim Einparken in der Röntgenstraße, einen BMW touchiert hatte und danach weggefahren war. Ein aufmerksamer Zeuge beobachtete den Vorfall und notierte das Kennzeichen, sodass die Polizei die Unfallverursacherin schnell ausfindig machen konnte. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von etwa 2.000 Euro.

Friedrichshafen

Jugendliche greifen zwei Kinder an – Zeugen gesucht

Nachdem zwei Kinder am Dienstag gegen 15.30 Uhr von vier bislang nicht bekannten Jugendlichen im Bereich des Hafenbahnhofs angegriffen wurden, ermittelt der Polizeiposten Altstadt und bittet um Hinweise. Die 10 und 11 Jahre alten Kinder gaben an, zunächst am Hafenbahnhof mit Schneebällen beworfen worden zu sein, woraufhin sie sich in die Fußgängerzone flüchteten. Dabei seien sie von der Gruppe verfolgt worden. Einer der jungen Männer habe den 11-Jährigen in den Schwitzkasten genommen und getreten, sodass er zu Boden stürzte. Personen, die die Tat beobachtet haben oder Hinweise auf die Jugendgruppe geben können, werden gebeten, sich unter Tel. 07541/36142-0 an die Polizei zu wenden.

Friedrichshafen

Streit eskaliert

Mit strafrechtlichen Konsequenzen muss ein 34-Jähriger rechnen, nachdem er am Montagmorgen einen gleichaltrigen Mann an der Uferpromenade verbal attackiert hat. Die beiden waren zunächst aneinandergeraten, da sich deren jeweils nicht angeleinten Hunde in die Haare bekommen hatten. Im Anschluss wurde der Beschuldigte zunehmend aggressiv. Er verfolgte sein Gegenüber in Richtung Innenstadt und beleidigte ihn dabei lautstark. Passanten wurden auf die angespannte Lage, die zu eskalieren drohte, aufmerksam und verständigten die Polizei, die nun wegen Beleidigung ermittelt.

Friedrichshafen – Waggershausen

Randalierer wüten auf Kindergartengelände – Zeugen gesucht

Um Hinweise bittet die Polizei, nachdem Unbekannte in der Nacht von Montag auf Dienstag auf einem Kindergartengelände im Fröbelweg randaliert haben. Die Täter beschädigten zwei Zaungartentüren und traten zwei Unterlichtfenster sowie einen Metallzaunpfosten um. Personen, die im fraglichen Zeitraum verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben, werden gebeten, sich unter Tel. 07541/701-0 mit dem Polizeirevier Friedrichshafen in Verbindung zu setzen.

Meckenbeuren

Vorfahrt missachtet

Sachschaden entstand bei einem Verkehrsunfall, der sich am Dienstagmittag gegen 12.45 Uhr an der Einmündung Tettnanger Straße / Hauptstraße ereignete. Eine 62-jährige Seat-Lenkerin fuhr von der Tettnanger Straße nach links in die Hauptstraße ein und übersah dabei den Renault einer vorfahrtberechtigten 45-Jährigen, die in Richtung Ravensburg unterwegs war. Während der am Wagen der Unfallverursacherin entstandene Sachschaden sich auf etwa 3.000 Euro beläuft, beträgt dieser am Renault etwa 10.000 Euro.

Tettnang

Reifen zerstochen

Wegen Sachbeschädigung ermittelt momentan das Polizeirevier Friedrichshafen, nachdem ein Unbekannter, am Dienstag zwischen 13.30 Uhr und 22 Uhr, auf einem Parkplatz in der IFM-Straße, die Reifen zweier geparkter Pkw zerstochen hat. Der entstandene Gesamtsachschaden wird auf etwa 1.200 Euro geschätzt. Beide Fahrzeuge waren durch die Beschädigung nicht mehr fahrbereit. Hinweise nimmt die Polizei unter Tel.: 07541/701-0 entgegen.

Tettnang

Achtung vor Kautionsbetrügern

Das Spiel von mutmaßlichen Kautionsbetrügern hat ein 24-Jähriger aus dem Bereich Tettnang glücklicherweise rechtzeitig durchschaut. Der junge Mann war in den vergangenen Tagen bei einer bekannten Internethandelsplattform auf ein Wohnungsinserat gestoßen. Beim schriftlichen Kontakt mit dem Anbieter wurde er aufgefordert, für eine mögliche Besichtigung eine vierstellige Sicherheitsleistung auf ein Konto zu überweisen, da der Anbieter für den Termin angeblich extra aus dem Ausland anreisen müsse. Der 24-Jährige roch den Braten und brach den Kontakt rechtzeitig ab. Der Polizeiposten Tettnang hat die Ermittlungen wegen Betrugs eingeleitet. Die Polizei rät bei Geschäften im Internet immer zu einem gesunden Maß an Misstrauen. Überweisen Sie kein Geld auf dubiose Konten. Sollten Sie den Verdacht schöpfen, als Wohnungssuchender auf eine betrügerische Anzeige hereingefallen zu sein, kontaktieren Sie die Polizei, die sie kostenlos und unabhängig zum weiteren Vorgehen berät. Informationen und Tipps, wie man sich schützen kann, finden sich im Internet auf den Seiten der Polizeilichen Kriminalprävention unter https://www.polizei-beratung.de/startseite-und-aktionen/aktuelles/detailansicht/vorsicht-bei-betrug-mit-gefaelschten-wohnungsanzeigen/

Überlingen

Dieseldiebstahl

Ein Unbekannter hat in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch auf einem Parkplatz neben B 31, Höhe Nußdorf, den Tank eines geparkten Lastwagens aufgehebelt und daraus mehrere hundert Liter Diesel-Kraftstoff abgeschlaucht. Die Polizei Überlingen ermittelt wegen besonders schwerem Fall des Diebstahls und bittet Personen, die im fraglichen Zeitraum Verdächtiges beobachtet haben oder sonst sachdienliche Hinweise zum Täter geben können, sich unter Tel.: 07551/804-0 zu melden.

Uhldingen- Mühlhofen

Unfallflucht – Zeugen gesucht

Zeugenhinweise erhofft sich die Polizei Überlingen, nachdem ein unbekannter Verkehrsteilnehmer, am Dienstag zwischen 7.30 Uhr und 12 Uhr, einen auf dem Parkplatz am Marktplatz geparkten Seat Leon angefahren hat und anschließend wegfuhr, ohne sich um den hinterlassenen Sachschaden in Höhe von mehreren hundert Euro zu kümmern. Sachdienliche Hinweise zum Unfall und dessen Verursacher können unter Tel.: 07551/804-0 gemeldet werden.

Markdorf

Auffahrunfall

Etwa 2.500 Euro Sachschaden entstand am Dienstagmorgen gegen 7 Uhr bei einem Verkehrsunfall in der Riedheimer Straße. Die 51-jährige Unfallverursacherin war mit ihrem Renault in Richtung Friedrichshafen unterwegs und erkannte zu spät, dass die vor ihr fahrende 52-jährige Fiat-Lenkerin am Kreisverkehr verkehrsbedingt bremste. Durch die Kollision kamen glücklicherweise keine Personen zu Schaden.

Simon Göppert

Ähnliche Beiträge

Ebenfalls Interessant:
Close
Back to top button
Close