FriedrichshafenPolizeimeldungenÜberlingen

▷ PP Ravensburg: Meldungen aus dem Bodenseekreis

03.03.2021 – 15:00

Bodenseekreis (ots)

Friedrichshafen

Rollerfahrer unter Alkohol und ohne Fahrerlaubnis

Stark alkoholisiert war ein 43-jähriger Motorroller-Fahrer, der am Dienstagabend im Stadtgebiet Friedrichshafen einer Polizeikontrolle unterzogen wurde. Die Beamten nahmen Alkoholgeruch im Atem des Mannes wahr. Da die Atemalkoholmessung einen Wert von über 2 Promille ergab, veranlassten die Polizisten in einem Krankenhaus eine Blutentnahme. Bei der weiteren Überprüfung stellte sich heraus, dass dem 43-Jährigen bereits im Januar eine mehrmonatige Fahrerlaubnissperre erteilt wurde. Neben einer Anzeige wegen Trunkenheit im Straßenverkehr kommt nun auch eine Anzeige wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis auf ihn zu. Da der Roller mutmaßlich schneller als die erlaubten 50 km/h lief, wird nun ermittelt, ob auch die Betriebserlaubnis des Zweirades erloschen war.

Friedrichshafen

Beim Parken Auto beschädigt

Sachschaden von über 3.000 Euro verursachte eine 40-jährige Volvo-Fahrerin, die am Dienstagnachmittag gegen 14 Uhr einen ordnungsgemäß abgestellten VW-Polo beim Einparken in der Hofener Straße touchierte. Personen wurden keine verletzt.

Immenstaad

Unfallflucht

Wegen Verkehrsunfallflucht ermittelt aktuell der Polizeiposten Immenstaad, nachdem ein unbekannter Sattelzug-Lenker am Montag zwischen 11.15 Uhr und 12 Uhr bei Kippenhausen Sachschaden verursachte und anschließend wegfuhr. Der Fahrer wollte mit seinem Gespann aus dem Gewann Eberle zurück in Richtung Kirchberger Straße fahren und touchierte in einer Linkskurve eine Rebenbefestigungsstange. Dadurch wurden mehrere mit Draht verbundene Stangen aus dem Erdreich gerissen, sodass ein Sachschaden in Höhe von mehreren hundert Euro entstand. Sachdienliche Hinweise nimmt der Polizeiposten Immenstaad unter Tel. 07545/1700 entgegen.

Fischbach

Brand unter Garage

Mutmaßlich war eine im Mülleimer entsorgte Zigarette der Auslöser für einen Brand am Dienstagabend gegen 17.30 Uhr in einem Keller in der Straße „Steinäcker“. Das Feuer in den Räumlichkeiten unter einer Garage breitete sich auf dort gelagerten Akkus aus. Die verständigte Feuerwehr Friedrichshafen, die mit über 30 Einsatzkräften und sieben Fahrzeugen vor Ort war, konnte das Feuer löschen. Der Schaden beläuft sich auf einen fünfstelligen Euro-Betrag.

Bermatingen

Fahrzeug überschlägt sich

Eine verletzte Person und Sachschaden in Höhe von 25.000 Euro sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Mittwoch gegen 10.30 Uhr auf der L 205 zwischen Bermatingen und Markdorf ereignete. Ein 18-Jähriger war mit seinem Audi Q5 in Richtung Bermatingen unterwegs und verlor aus bislang nicht bekannter Ursache die Kontrolle über seinen Wagen. Der Pkw schlingerte über die Fahrbahn, fuhr in die angrenzende Böschung und überschlug sich. Der junge Fahrer konnte sich selbständig aus dem auf dem Dach liegenden Audi befreien. Er wurde nach ersten Erkenntnissen leicht bis mittelschwer verletzt und nach notärztlicher Erstversorgung vom Rettungsdienst zur weiteren Untersuchung in ein Krankenhaus gebracht. An seinem Wagen, der nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit war und abgeschleppt werden musste, entstand Totalschaden.

Meersburg

Unter Drogen und ohne Versicherungsschutz mit E-Scooter unterwegs

Mit strafrechtlichen Konsequenzen muss ein 31-jähriger Fahrer eines E-Scooters rechnen, der am Dienstagnachmittag im Bereich Meersburg von der Polizei kontrolliert worden war. Der Streifenwagenbesatzung war aufgefallen, dass der Mann ohne gültigen Versicherungsschutz unterwegs war und stellte bei der näheren Überprüfung beim Fahrer drogentypische Ausfallerscheinungen fest. Da ein Urintest positiv auf Betäubungsmittel reagierte, musste er die Polizisten in ein nahegelegenes Krankenhaus begleiten, wo die Entnahme eine Blutprobe veranlasst wurde. Neben dem Verdacht des Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz ermitteln die Beamten auch wegen des Fahrens unter der Wirkung berauschender Mittel gegen den 31-Jährigen. Die Weiterfahrt wurde ihm untersagt.

Meersburg

Unbekannter beschädigt Fenster des Polizeipostens

Ein bislang unbekannter Täter warf in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch mutwillig einen etwa zehn Zentimeter großen Stein gegen ein Fenster, das sich im Erdgeschoss des Polizeipostens Meersburg befindet. Durch den heftigen Aufprall schlug der Stein in das doppelt verglaste Fenster ein und blieb dort stecken. Der Sachschaden beläuft sich auf mehrere hundert Euro.

Überlingen

Unter Drogen unterwegs

Weil eine 34-Jährige am Dienstagvormittag mutmaßlich unter der Wirkung von Betäubungsmitteln mit ihrem Pkw im Bereich Überlingen unterwegs war, ermittelt die Polizei gegen sie. Zunächst konnte die Frau von einer Streifenwagenbesatzung bei einer Mietwagen-Firma angetroffen werden, als diese dabei war, ein Mietfahrzeug abzuholen. Da der Verdacht bestand, dass sie unter Drogeneinwirkung stand, verhinderten die Beamten zunächst den Fahrtantritt. Die 34-Jährige verständigte daraufhin einen Fahrservice, der sie abholte. Eine Polizeistreife traf die Frau kurze Zeit später erneut an, als sie selbst hinter dem Steuer eines Pkw unterwegs war. Ein Drogenschnelltest reagierte positiv auf Betäubungsmittel, weshalb ihr die Weiterfahrt untersagt wurde. Dieses Mal musste sie den Fahrservice der Polizei annehmen, der sie direkt in ein Krankenhaus brachte, wo eine Blutentnahme veranlasst wurde. Gegen die 34-Jährige wird nun ermittelt.

Sipplingen

Wahlplakate besprüht

Nachdem Unbekannte zahlreiche Wahlplakate und den Straßenbelag im Bereich Rathausstraße, Schulstraße und in der Straße „Im Breitenweingarten“ mit orangener Sprühfarbe besprüht haben, ermittelt die Kriminalpolizei. Bei den Schmierereien handelt es sich zumeist parteifeindliche Schriftzüge. Es entstand Sachschaden in Höhe von mehreren hundert Euro. Hinweise zu den Verursachern der Sachbeschädigungen nimmt die Polizei unter 07541/701-0 entgegen.

Simon Göppert

Ähnliche Beiträge

Ebenfalls Interessant:
Close
Back to top button
Close