Polizeimeldungen

▷ PP Ravensburg: Meldungen aus dem Landkreis Sigmaringen

09.02.2021 – 14:32

Landkreis Sigmaringen (ots)

Sigmaringen

Unbekannter beschädigt Betonpfosten

Wie sich erst jetzt herausstellte, hat ein bislang unbekannter Lkw-Fahrer in der Zeit von Montag, 18.01.2021 bis Montag, 01.02.2021, einen Betonpfeiler auf einem Firmengelände in der Industriestraße beim touchiert. Aufgrund der Schneemassen kam die Beschädigung an dem Betonpfosten erst einige Tage später zutage. Die genaue Höhe des Sachschadens wird derzeit noch ermittelt. Das Polizeirevier Sigmaringen ermittelt nun wegen Verkehrsunfallflucht und bittet Personen, die Hinweise zum Unfallverursacher oder sonst sachdienliche Hinweise geben können, sich unter Tel. 07571/104-0 zu melden.

Veringenstadt

Auto zerkratzt – Polizei sucht Zeugen

Rund 4.000 Euro Sachschaden hinterließ ein unbekannter Täter, der am Montag im Zeitraum von 17 Uhr bis 20 Uhr einen schwarzen BMW beschädigte, der in der Straße „Oberdorf“ in Veringendorf ordnungsgemäß am Fahrbahnrand abgestellt war. Mit einem bislang unbekannten spitzen Gegenstand zerkratzte der Täter beide Fahrzeugseiten sowie die Motorhaube des Pkw. Das Polizeirevier Sigmaringen ermittelt wegen Sachbeschädigung und bittet Personen, die in dem fraglichen Zeitraum Verdächtiges beobachtet haben oder Hinweise zum Täter geben können, sich unter der Tel. 07571/104-0 zu melden.

Sigmaringen

Betrüger am Telefon

Als vermeintlichen Mitarbeiter einer IT-Sicherheitsfirma gab sich ein bislang unbekannter Täter aus, der am Montagvormittag gegen 11 Uhr Prepaid-Karten im Wert von mehreren hundert Euro in einem Supermarkt erbeutet hat. Laut Angaben zweier Mitarbeiterinnen rief ein Mann auf der Rufnummer des Marktes an. Der Unbekannte, der akzentfreies Hochdeutsch sprach, gab kurz darauf an, dass der Server der Firma von einem Hackerangriff betroffen sei und daher bestimmte Prepaid-Karten mit unterschiedlicher Guthabenhöhe gesperrt werden müssten. Die Mitarbeiterin befolgte die Anweisungen des Unbekannten. Sie teilte dem Mann mündlich die Aktivierungscodes mehrerer Prepaid-Karten mit. Erst als eine weitere Mitarbeiterin auf den Anruf aufmerksam wurde und das Gespräch übernahm, legte der Mann abrupt auf. Die Polizei warnt in diesem Zusammenhang erneut vor derartigen Betrugsmaschen und rät bei Gesprächen am Telefon zu einem gesunden Maß an Misstrauen und äußerster Vorsicht. Weitere Informationen und Tipps finden Sie unter www.polizei-beratung.de.

Gammertingen

Rauchender Kamin löst Einsatz aus

Mit drei Einsatzfahrzeugen und 19 Mann rückte die Freiwillige Feuerwehr am Montagnachmittag gegen 14.30 Uhr nach Feldhausen aus, nachdem erheblicher Rauch aus einem Kamin im Maiengässle ausgetreten war. Vor Ort konnten die Einsatzkräfte jedoch Entwarnung geben. Ersten Ermittlungen zufolge war eine technische Störung der Heizungsanlage, die unter anderem mit Holz betrieben wird, die Ursache für die starke Rauchentwicklung im Kamin. Personen wurden nicht verletzt.

Sigmaringen

Verkehrsunfall mit Sachschaden

Der Versuch, zwischen zwei abgestellten Pkw hindurchzufahren, missglückte am Montagvormittag kurz nach 10 Uhr in der Georg-Zimmerer-Straße. Ein 74-jähriger Pkw-Fahrer streifte die Beifahrerseite eines der abgestellten Pkw mit seinem Außenspiegel. An den beiden Fahrzeugen entstand ein Gesamtsachschaden von etwa 2.000 Euro.

Bad Saulgau

34-Jähriger verweigert Angabe seiner Personalien

Erheblich Alkoholisiert und widerspenstig zeigte sich ein 34-jähriger Fußgänger, der am Montagabend gegen 21.30 Uhr in der Hauptstraße von einer Streifenwagenbesatzung kontrolliert wurde. Bei der Überprüfung anlässlich der derzeit gültigen Ausgangsbeschränkungen weigerte sich der 34-Jährige trotz mehrfacher Aufforderung, den Beamten seine Personalien anzugeben. Zudem stand der Mann sichtbar unter Alkoholeinfluss, woraufhin die Polizisten einen Atemalkoholtest durchführten. Dieser ergab einen beachtlichen Wert von über zwei Promille. Da sich der Mann weiterhin querstellte, nahmen ihn die Beamten mit zum Polizeirevier, wo schließlich die Identität des 34-Jährigen festgestellt werden konnte. Ihn erwartet nun ein Bußgeld wegen Verweigerung der Angabe seiner Personalien und eines Verstoßes gegen die derzeit gültige Corona-Verordnung.

Ostrach

Junger Fahrer kommt von Fahrbahn ab

Glücklicherweise unverletzt blieb ein 20-jähriger BMW-Fahrer, der am Montagabend gegen 20 Uhr auf der L 286 zwischen Krauchenwies und Ostrach die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor. Der junge Mann war in Richtung Ostrach unterwegs, als er kurz vor der Ausfahrt Wangen nach links von der Fahrbahn abkam. Der 20-Jährige fuhr zunächst auf einem angrenzenden Feld weiter, bis das Fahrzeug wieder auf die Fahrbahn gelangte. Kurz vor der Einmündung Wangen überfuhr der junge Fahrer zwei Verkehrsinseln und kam schließlich nach dem Überqueren der Einmündung am Fahrbahnrand zum Stehen. Der Pkw war nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit und musste von einem Abschleppunternehmen geborgen werden. Der Sachschaden wird auf etwa 5.000 Euro beziffert.

Mengen

Unbekannte entwenden Fahrzeugteile

Unbekannte Täter haben in der Zeit von Samstag, 06.02.2021 bis Montag, 08.02.2021 an Fahrzeugen, die im Hofraum einer KFZ-Firma in der Bussenstraße abgestellt waren, die Katalysatoren entwendet. Personen, die in dem fraglichen Zeitraum Verdächtiges beobachtet haben oder sonst sachdienliche Hinweise zum Verbleib des Diebesguts geben können, werden gebeten, sich beim Polizeiposten Mengen unter Tel. 07572/5071 zu melden.

Heidrun Walk

Ähnliche Beiträge

Back to top button
Close