Polizeimeldungen

▷ PP Ravensburg: Meldungen aus dem Landkreis Sigmaringen

03.03.2021 – 14:32

Landkreis Sigmaringen (ots)

Sigmaringendorf

Unbekannte stoßen Jägerhochsitze um

Wie erst jetzt bekannt wurde, beschädigten bislang unbekannte Täter im Zeitraum zwischen Samstag, 23.01.2021 und Montag, 01.03.2021, zwei Jägerstände in einem Waldstück am Donauradweg Richtung Scheer. Die Täter stießen die Hochstände mutwillig um, die durch den Aufprall am Boden und mutmaßlich durch weitere Gewalteinwirkung vollständig zerstört wurden. Der Sachschaden wird auf mehrere hundert Euro geschätzt. Das Polizeirevier Sigmaringen ermittelt wegen Sachbeschädigung und bittet Personen, die im fraglichen Zeitraum Verdächtiges beobachtet haben oder sonst sachdienliche Hinweise geben können, sich unter Tel. 07571/104-0 zu melden.

Sigmaringen

Autofahrerin missachtet Rechtsfahrgebot

Etwa 5.500 Euro Sachschaden verursachte die 80-jährige Lenkerin eines VW Golf Plus, als sie am Montagnachmittag gegen 15.45 Uhr beim Einbiegen in die Burgstraße zu weit auf die Gegenfahrspur kam und den Mercedes eines entgegenkommenden 82-Jährigen touchierte. Personen wurden keine verletzt.

Inzigkofen

Pkw-Fahrer kollidiert mit Lkw

Nicht mehr fahrbereit waren zwei Fahrzeuge, die am Dienstagmorgen gegen 9.15 Uhr in der Öschlestraße miteinander kollidierten. Aus bislang ungeklärter Ursache geriet ein 51-jähriger BMW-Fahrer auf die Gegenfahrspur, als er aus einem in der Öschlestraße liegenden Grundstück nach rechts in Richtung Rosenweg ausfahren wollte. Auf der linken Fahrspur kollidierte der Pkw des Mannes folglich mit einem ordnungsgemäß entgegenkommenden Lkw eines 43-Jährigen. Beide Fahrer blieben unverletzt. Während am Pkw Sachschaden in Höhe von rund 8.000 Euro entstand, wird der Schaden am Lkw auf etwa 5.000 Euro beziffert. Der Abschleppdienst kümmerte sich um die Bergung der Fahrzeuge.

Hettingen

70-jähriger Autofahrer überschreitet zulässige Fahrgeschwindigkeit

Offensichtich eilig hatte es ein 70-jähriger Mercedes-Benz-Fahrer, der Polizeibeamten am Dienstagnachmittag gegen 15.45 Uhr bei einer Geschwindigkeitsmessung zwischen Inneringen und Bingen ins Netz gegangen war. Anstelle der zugelassenen Höchstgeschwindigkeit von 100 km/h fuhr der 70-Jährige beachtliche 150 km/h in Richtung Bingen. Aufgrund seines Verstoßes gegen die Straßenverkehrsordnung erwartet den Fahrer nun ein empfindliches Bußgeld, zwei Punkte in Flensburg und ein einmonatiges Fahrverbot.

Pfullendorf

Sachbeschädigung – Polizei sucht Zeugen

Zeugen sucht die Polizei zu einem unbekannten Täter, der in der Zeit von Sonntag bis Montag im Waldstück „Spitalmühle“ eine landwirtschaftliche Zugmaschine mutwillig beschädigt hat. Mittels eines Feuerlöschers demolierte der Unbekannte gewaltsam sämtliche Beleuchtungseinrichtungen, Armaturen und die Motorabdeckung des Fahrzeugs. Den Feuerlöscher, den der Täter anschließend im Fahrzeug versprühte, ließ er im Wald zurück. Der Polizeiposten Pfullendorf bittet Personen, die im fraglichen Zeitraum Verdächtiges beobachtet haben oder Hinweise zur Herkunft des Feuerlöschers geben können, sich unter Tel. 07552/20160 zu melden.

Wald

Unfallflucht

Das Weite gesucht hat ein unbekannter Fahrzeuglenker, der am Montag im Zeitraum zwischen 7.45 Uhr und 13 Uhr einen Opel-Astra touchiert hat, der auf einem Schulparkplatz in der Hohenzollernstraße ordnungsgemäß geparkt war. Der Unfallverursacher entfernte sich anschließend von der Unfallstelle, ohne sich um die Regulierung des Sachschadens, der auf mehrere hundert Euro beziffert wird, zu kümmern. Personen, die Hinweise zum Unfallverursacher geben können, werden gebeten, sich unter Tel. 07552/20160 beim Polizeiposten Pfullendorf zu melden.

Bad Saulgau

25-jähriger Pkw-Fahrer unter Drogeneinfluss

Mutmaßlich unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand ein 25-jähriger Autofahrer, der am Dienstagvormittag gegen 11.30 Uhr auf der B 32 von Polizeibeamten gestoppt und einer Verkehrskontrolle unterzogen wurde. Da der 25-Jährige drogentypische Ausfallerscheinungen aufwies, führten die Beamten zunächst einen Drogenvortest durch. Da dieser positiv auf Cannabis und Kokain reagierte, musste er die Polizisten anschließend zur Blutentnahme in ein Krankenhaus begleiten. Die Weiterfahrt wurde dem jungen Mann untersagt. Bei einem positiven Nachweis einer Drogenbeeinflussung im Blut kommen auf den 25-Jährigen ein empfindliches Bußgeld, Punkte in Flensburg und ein Fahrverbot zu.

Heidrun Walk

Ähnliche Beiträge

Back to top button
Close