PanoramaWeingarten

Ein reduzierter und doch feierlicher Blutritt

Ein feierlicher Gottesdienst mit dem Rottenburger Generalvikar Clemens Stroppel hat den diesjährigen Weingartener Blutritt am Freitag nach Christi Himmelfahrt beschlossen. Zuvor ließen 13 Reiter in Frack und Zylinder mit ihren Standarten die Stadt hinter sich und zogen durch die Fluren. In ihrer Mitte ritt auch in diesem Jahr Dekan Ekkehard Schmid, der die Heilig-Blut-Reliquie trug. Corona-bedingt war zum zweiten Mal nur eine sehr reduzierte Form der ansonsten größten Reiterprozession Europas mit über 2.000 Pferden möglich.

Nachrichtenquelle

Ähnliche Beiträge

Back to top button
Close