Top-NachrichtenWeingarten

Fett löst Brand in Küche aus

Weingarten (fbo) Sachschaden in unbekannter Höhe entstand am Freitagabend bei einem Küchenbrand in Weingarten. Eine Person wurde mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus gebracht. 

Um 19.49 Uhr alarmierte die Integrierte Leitstelle Oberschwaben die Feuerwehr Weingarten zu einem Wohnungsbrand in die Schmidgasse. Nach Ankunft der ersten Einsatzkräfte wurde ein Brand in der Küche festgestellt. Laut ersten Meldungen befanden sich noch Personen im Gebäude.  Der Angriffstrupp unter Atemschutz löschte gezielt den Brand sowie vereinzelt befindliche Brandnester. Ein weiterer Trupp, ebenfalls unter Atemschutz, suchte die weiteren Wohnungen mit der Wärmebildkamera nach Personen ab. Glücklicherweise konnten alle Personen das Gebäude rechtzeitig verlassen und wurden vom DRK während der gesamten Einsatzdauer betreut.

Zur Sicherstellung von genügend Atemschutzgeräteträgern an der Einsatzstelle wurde ein Fahrzeug der Feuerwehr Baienfurt angefordert. Ein Anrücken war aber nicht mehr notwendig, nachdem die Lage schnell unter Kontrolle war.

Weitere Maßnahme war die Belüftung der Wohnungen sowie des Treppenhauses des mehrstöckigen Gebäudes mittels elektrisch betriebenen Drucklüfter.

Die Höhe des Sachschadens ist unbekannt. Die Ursache war ein Fettbrand, bei diesem ein Bewohner versuchte, das brennende Fett mit Wasser zu löschen. Dabei gab es eine Fettexplosion, was zur Ausbreitung des Brandes auf die Küche führte.

Neben der Feuerwehr Weingarten, die mit ihrem erweiterten Löschzug vor Ort war, waren auch die Polizei Weingarten sowie das DRK Weingarten und Ravensburg am Einsatz beteiligt.

Bild: Feuerwehr Weingarten

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Ebenfalls Interessant:
Close
Back to top button
Close