Top-Nachrichten

Wie Sie sich auf ein Hochwasser vorbereiten können

© Daniel Strauch - Fotolia.com
© Daniel Strauch – Fotolia.com

Das schlechte Wetter und Dauerregen lassen die Pegel von Bächen und Flüssen immer weiter steigen. Die Gefahr von Hochwasser steigt damit stark an. Wir haben für Sie ein paar Tipps zusammengefasst, wie Sie sich auf ein Hochwasser vorbereiten können.

Stromausfall

Bei Hochwasser besteht auch die Gefahr eines Stromausfalles. Halten Sie dafür Campingkocher und andere Geräte bereit, diese auch ohne Strom betrieben werden können. Auch ein batteriebetriebenes Radiogerät sollte im Haus sein.

Notbeleuchtung

Sorgen Sie rechtzeitig dafür, dass der Strom in überfluteten Räumen abgeschaltet wird. Sorgen Sie für Notbeleuchtung. Treffen Sie mit Ihren Nachbarn eine Vereinbarung für den Fall, dass Ihr Telefon ausfällt. Machen Sie sich in Notfällen durch lautes Rufen am Fenster oder durch Signale mit Betttüchern o.ä. bemerkbar.

Lebensmittel

Jeder Haushalt in den gefährdeten Regionen sollte sich einen Vorrat mit Lebensmitteln anlegen, der für ein bis zwei Wochen reicht. Diese sollten auch ohne Kühlung haltbar sein.

Hygiene

Auch ein ausreichender Vorrat an Seife, Waschmittel und Zahnpasta sollte vorhanden sein.

Fahrzeuge

Bringen Sie Ihr Auto und sonstige Fahrzeuge aus Ihren durch Hochwasser gefährdeten Garagen oder von Parkplätzen. Erkundigen Sie sich frühzeitig, wo Sie Ihre Fahrzeuge abstellen können.

Absprache

Sprechen Sie über die „Rollenverteilung“ im Ernstfall, z. B. darüber, wer Hauptschalter und Absperrventile bedient und wer die Mappe mit den persönlichen Dokumenten an sich nimmt.

Informationen

Stellen Sie eine Informationsquelle sicher. Verfolgen Sie aktuelle Wettermeldungen und Hochwasserwarnungen über regionale Rundfunksender und Videotexttafeln regionaler Fernsehsender oder, wenn kein Strom vorhanden über ein  batteriebetriebenes Radiogerät.

Tanks

Heizöltank gegen Aufschwimmen sichern (vertikale Rückverankerung oder Ballastierung, z. B. durch Erdabdeckung bei drohender Gefahr). Möglichst Tanks verwenden, die für den Lastfall „Wasserdruck von außen“ geeignet sind.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Ebenfalls Interessant:
Close
Back to top button
Close